Einstandsessen: Linguine mit Chili, Krabben und Kresse

Unser erstes Rezept ist zugleich die Lieblingspasta von Frau Kuchen: Sommerlich, zitronig, mit ganz viel leckerer Kresse und ein klitzekleines bißchen Knofi. Gefunden habe ich es vor ein paar Jahren bei der großen Genießerin Nigella Lawson, in ihrem Sommerkochbuch Verführung zum Kochen. Seitdem habe ich es für viele Freunde gekocht und sie süchtig gemacht. Und das geht so schnell, die Zutaten sollte man immer im Haus haben. Et voilà:

2 Knoblauchzehen, 1 gestrichener EL Meersalz, 1 frische große rote Chilischote, entkernt und fein gehackt, 300 g Garnelen oder Krabben, 125 ml Olivenöl, Saft und Schale von 1 unbehandelten Zitrone, 500 g Linguine, 1 Handvoll frische Petersilie, gehackt, 1 Kästchen Kresse oder 1 Handvoll Brunnenkresse

Nudeln in Salzwasser bissfest kochen. In der Zwischenzeit in einem Mörser Knoblauch mit Salz zu einer Paste zerstoßen. Chili zufügen und alles so lange verrühren, bis die Mischung rot wird. Garnelen oder Krabben dazugeben und verrühren. Dann das Öl, Zitronenschale und-saft dazugeben. Gut verrühren. Nudeln in eine Schüssel geben und mit der Sauce vermischen. Mit Petersilie und Kresse bestreuen und anrichten. Göttlich. Versprochen.

Frau Kuchen wünscht Euch Guten Appetit.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Einstandsessen: Linguine mit Chili, Krabben und Kresse

  1. Yummi! Das klingt lecker! Sobald das Wetter wieder sommerlicher ist, werde ich das mal nachkochen und schauen, ob meine Version auch Suchtpotential hat 😉

Schreib uns ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s