Holunderblütenliebe

Etwas pathetisch, aber wenn es nunmal so ist … Ich freu mich jedes Jahr auf den Frühling, wenn die ersten Holunderbüsche langsam anfangen zu blühen. Ja, ich muss ja zugeben, ich kontrolliere sogar auf dem Weg zur Arbeit regelmäßig, wie „reif“ die Blüten sind. Liebe, sag ich ja. Da aber mitten in der Stadt die Auswahl an großen und erreichbaren Holunderbüschen begrenzt ist, habe ich einen Busch in meiner Straße zu meinem eigenen auserkoren. Und so bin ich dann an einem Montag morgen um halb sieben mit Schere und Tüte bewaffnet zu ihm gelaufen und habe ein paar Blüten abgeschnitten. Dass ich mir trotzdem wie eine Diebin vorkam sei nur nebenbei bemerkt …

Dieses Jahr habe ich beschlossen, kein Gelee zu machen, sondern Hollersirup, wie man in Bayern so schön sagt.

Dazu braucht ihr (angelehnt an dieses Rezept von Essen & Trinken)

15-20 Holunderblütendolden
1 kg Zucker
4 Päckchen Zitronensäure
2 Bio-Zitronen

Die Holunderblüten im Idealfall nicht waschen, sondern nur kurz schütteln. Da ich meine Blüten aber in Straßennähe gepflückt habe, habe ich sie kurz unter Wasser geschwenkt.

Den Zucker mit 1 l Wasser und der Zitronensäure bei mittlerer Hitze aufkochen lassen, bis ein Sirup entsteht. Regelmäßig umrühren. Die Zitronen gut abwaschen und in dünne Scheiben schneiden. Zusammen mit den Blüten in ein hohes Glas (mit Deckel) schichten.

Wenn der Sirup fertig ist, über die Dolden gießen. Den Sirup 3-4 Tage ziehen lassen, am besten am Fenster. Ein paar Mal umrühren.

Anschließend den Sirup aufkochen und in sterilisierte Gläser oder Flaschen umfüllen. Prosecco kaufen und genießen!

Natürlich gibt es noch viel mehr Möglichkeiten, was man mit Hollersirup alles machen kann. Sorbet, mit Mineralwasser vermischt, Holler-Sprizz (also Hugo), Sekt … Ich habe im neuen Jamie-Magazin ein Rezept für ein Holunderblüten-Gurken-Limetten-Granita gesehen (um ehrlich zu sein, das war der Grund, mir das Heft zu kaufen …). Das MUSS ich ausprobieren. Ergebnisbericht folgt dann bald.

Viel Spaß beim Sirupeinkochen und Holunderblütenpflücken wünscht Frau Kuchen

P.S.: Es gibt aber eine Sache, die mich an den Blüten stört: Man kann sie nicht pflücken und einfach so in eine Vase stellen. Das mögen sie nicht und werden nach 1 Minute welk. Menno …

Advertisements

2 Kommentare zu “Holunderblütenliebe

  1. Pingback: Granaten-Granita | frau kuchen und frau mueller

  2. Pingback: Midsommar ist gleich Juhannus | frau kuchen und frau mueller

Schreib uns ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s