Schmerz, lass nach! Oder: Caprese heilt alle Wunden!

Ja, Italien hat uns rausgekickt. Ich habe Freunde, die deshalb gerade jeglichen Kontakt mit Pasta, Pizza und Co. trotzig vermeiden.

Als sanften kulinarischen Wiedereinstieg gibt es hier eine leicht abgewandelte „Insalata Caprese“…

Für diese gefüllten Tomaten eignet sich am besten die etwas größere Cocktailversion. Mit einem scharfen Messer das obere Drittel entfernen, Kerne etwas lockern und mit einem kleinen Löffel herausschaben. Dabei möglichst den Rand nicht verletzen (hat bei mir aber auch nicht immer geklappt). Dann entweder mit Mini-Mozzarellakugeln füllen oder einen Büffelmozzarella zurechtzupfen/-schneiden.

Da ich Pesto liebe, gab es statt Basilikumblättern ein schnelles Pesto: Basilikum, Knoblauch, Ölivenöl, Salz und Pfeffer zu einer Paste zerreiben und ganz am Ende geröstete Pinienkerne kurz mit andrücken. Ein bisschen Crunch tut den ansonsten weichen Kugeln ganz gut, daher dürfen hier die Stücke ruhig ein bisschen größer sein. Auf den gefüllten Tomaten verteilen.
So ist der EM-Schmerz gleich viel leichter zu ertragen!

Buon appetito wünscht Frau Müller!

Advertisements

Schreib uns ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s