Paris I – Tipps für Patisserien und Bäckereien

Und, habt ihr richtig geraten? Ja, ich war ein verlängertes Wochenende in Paris. Einfach so. Mit Kamera und Notizbuch bewaffnet, bin ich drei Tage durch St. Germain, das Marais und Montmartre gelaufen. Alle Adressen, die ich in Blogs und in Reiseführern gefunden habe, wollte ich abklappern. Habe nicht alles geschafft, aber doch eine ganze Menge … auch wenn meine Füße abends weh taten. Aber bei einem Bier an der Seine ist das dann auch schnell vergessen.

Bei französischen Patisserien und Bäckereien kann ich nie widerstehen. Irgendetwas muss ich immer probieren. In Paris habe ich sehr viele Croissants, Pain au Chocolat, Eclairs, Beignets und Macarons genossen … Alle waren köstlich!

Hier meine liebsten Adressen in Paris:

Stohler
51, rue de Montorgueil
(bekannt für Puit d’Amour, aber auch alles andere ist lecker)

Pain de Sucre
14, rue Rambuteau
(klein, aber sehr fein, hier habe ich mir einen Macaron gegönnt)

Murciano
14-15, rue de Rosiers
(klingt nicht danach, ist aber eine jüdische Bäckerei, wo es unglaublich leckere Rugelach – Hefegebäck mit Schokoladenfüllung – gibt)

Mit der Köstlichkeit im Gepäck dann am besten sofort ein ruhiges Plätzchen suchen … und genießen!

Weitere Paris-Tipps zu Cafés, dem schönsten Ort und Kunst auf der Straße kommen ganz bald!

Amicalement, Mademoiselle Kuchen

Advertisements

Ein Kommentar zu “Paris I – Tipps für Patisserien und Bäckereien

  1. Pingback: Paris II: Kleine Kunstwerke | frau kuchen und frau mueller

Schreib uns ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s