Es wird wieder kalt… Rezept für die leckerste heiße Schokolade

Auch wenn einige von euch vielleicht schon den Frühling ersehnen… ich habe mich gefreut, als heute morgen ein paar Schneeflocken vom Himmel kamen … Dann hat man die besten Ausreden, um auf dem Sofa liegen zu bleiben und wunderbare Bücher zu lesen (bei mir gerade: Die Liebeshandlung von Jeffrey Eugenides, wunderbar geschrieben… die Rezension kann ich ja mal nachschieben…). Kälte, Bücher und eine Tasse heiße Schokolade, eine wunderbare Mischung.
Bei A cup of jo fand ich dann ein Rezept mit Kokosmilch. Und obwohl ich den Geschmack von Kokos nur sparsam eingesetzt mag, muss ich sagen, diese Schokolade ist unglaublich gut. Nicht zu viel Kokos, nicht zu süß…und so, wie heiße Schokolade für mich schmecken muss: Nach dem Gefühl, wenn man von einem langen Winterspaziergang nach Hause kommt, rote Backen und klamme Finger hat und eine Tasse heiße Schokolade in den Händen hält.

Schoki

Mein abgewandeltes Rezept:
100 ml fettarme Milch
100 ml Kokosmilch
1 EL echter Kakao
1 TL Zucker
1 TL Kakao

Milch, Kokosmilch, Kakao und Zucker in einen Topf geben und mit einem Schneebesen gut verrühren. Bei mittlerer Temperatur erwärmen und sofort in Tassen gießen.

.Einen schönen Sonntag und viel Spaß beim Ausprobieren wünscht euch Frau Kuchen

Advertisements

Liebling der Woche: Frappé

Wie heißt es in dem Lied von 2Raumwohnung so schön? „36 Grad und es wird noch heißer.“ Ok, ganz so heiß ist es jetzt nicht mehr, aber eine Abkühlung kann man trotzdem noch gut gebrauchen. Als ich vor kurzem einen kleinen Sommerurlaub in Griechenland verbracht habe, saßen die Einheimischen ganz entspannt im Kafenion um die Ecke und haben einen Frappé geschlürft. Und ich sag jetzt einfach mal, dass Frappé mindestens so zu Griechenland gehört wie Feta und Olivenöl. Erfrischender ist es allemal. Das Allerbeste: es ist in 2 Minuten fertig, macht aber viel länger glücklich. Jamas.

Hier das Original-Rezept von einer Einheimischen. Sehr zu empfehlen.
Für ein Glas braucht ihr:
2 gehäufte Teelöffel löslischen Kaffee (am besten von Nescafé)
2 TL Zucker
2 TL Wasser
3 Eiswürfel
etwas Milch
kaltes Wasser zum Auffüllen

Kaffee und Zucker in einen Shaker oder ein Schraubglas geben. Wasser und Eiswürfel dazu und alles kräftig schütteln, bis die Mischung schaumig wird. Etwa 1 Fingerbreit Milch in ein Glas schütten, Kaffee-Mischung darauf gießen und mit dem kalten Wasser auffüllen. Nach Geschmack nachsüßen. Wasser dazu reichen und sofort genießen.

Am besten wäre ein Frappé natürlich an diesem Strand in Griechenland. Seufz. Aber auf dem Balkon schmeckt er genauso gut.